Mediation

Was ist das?

Sozialkompetenzen werden im Berufsalltag immer wichtiger. Daher bilden wir schon seit Jahren Schülerinnen und Schüler zu MediatorInnen aus. Die SchülerInnen erhalten nach Abschluss der Ausbildung ein Zertifikat.

Was tun Schüler - Mediatoren?

  • MediatorInnen betreuen unsere 1. und 2. Klassen in Teams und kümmern sich um Anfangsprobleme der Kleinen.
  • MediatorInnen besuchen „ihre“ Klassen in den Pausen und helfen sofort bei kleineren Streitigkeiten.
  • MediatorInnen gestalten Unterrichtseinheiten zu den Themen „Sozialkompetenzen“ und „Verhalten in der Gruppe“
  • MediatorInnen führen Mediationen zwischen SchülerInnen durch.

Was bringt eine Ausbildung zum Mediator?

Die Ausbildung schließt mit einem Zertifikat ab, welches auch später im Berufsleben von Bedeutung sein kann. Viele Betriebe suchen bereits Mitarbeiter, welche über Sozialkompetenzen verfügen. Die MediatorInnen können ihre Erfahrungen aus Schülerkonflikten auch im Arbeitsleben einbringen.

Was kann Mediation in den Klassen bewirken?

Die MediatorInnen sind für die SchülerInnen meist die ersten Ansprechpartner in Problemsituation. Da sie selbst den Schulalltag kennen, können sie viele Konflikte gut verstehen und vielfach auch lösen. Viele SchülerInnen sind stolz auf ihr freundschaftliches Verhältnis zu den MediatorInnen aus den Oberstufenklassen.

Wann und wo kann ich mich ausbilden lassen?

Seit dem Schuljahr 2013/14 erfolgt die Ausbildung zum Mediator im Rahmen der Modularen Oberstufe. Die SchülerInnen erhalten in 2 Kursen alle notwendigen Grundlagen um erfolgreich als MediatorIn tätig zu sein.

Für das Mediationsteam: Mag. Kathrin Mutz 

koala

  • Salcher
  • Fg
  • Sfa
Back to top