Mathematik-Olympiade

Seit 2014 finden Mathematik Olympiade Kurse an unserer Schule statt. Interessierte Schüler setzen sich am Nachmittag zusammen, um mathematische Probleme zu lösen. Es kann sehr faszinierend sein, ein unlösbar scheinendes Beispiel zu knacken. Bei der Mathematik Olympiade geht es nicht darum, eingelernte Methoden anzuwenden, sondern eigenständig kreative Lösungsstrategien zu entwickeln und dabei Spaß zu haben. Es ist eine interessante Mischung aus Denksport und Knobeln. Die Aufgaben sind aus verschiedenen Gebieten der Mathematik wie Algebra, Kombinatorik, Geometrie und Zahlentheorie.

Das Ziel des Kurses ist, die Schüler auf Wettbewerbe möglichst gut vorzubereiten. Diese finden am Ende des Schuljahres statt:  
Die erste Runde ist der Kurswettbewerb. Die besten Schüler des Kurswettbewerbs qualifizieren sich für den Landeswettbewerb für Anfänger. Dieser findet Mitte Juni in Aichdorf bei Judenburg statt, wo sich alle  Schüler aus der Steiermark und Kärnten messen.  Für die vier Aufgaben stehen den Schülern 4 Stunden zur Verfügung.

Im Folgenden ist ein typisches Beispiel:

Unbenannt


Für die Fortgeschrittenen (7. - 8. Klasse) findet die zweite Runde bereits Ende März statt. Der Gebietswettbewerb für Kärnten und Steiermark wird traditionell in Leibnitz ausgetragen. Die Erfolgreichsten können sich dann nach dem Bundeswettbewerb in Raach (ÖMO für ganz Österreich) bis zur Internationalen Mathematik Olympiade (IMO) vorkämpfen. Letzteres findet jedes Jahr auf einem anderen Kontinent statt: 2012 – Argentinien, 2013 – Kolumbien, 2014 – Südafrika, 2015 – Thailand, 2016 – Hongkong, 2017 – Brasilien. Der Traum aller Teilnehmer!


Mehr Information:

 https://www.oemo.at/

  • Math1
  • Math2
  • Math3
  • Math4
  • Math5
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

 
  • Salcher
  • Fg
  • Kelag
  • Sfa
Back to top